Schuhpflege


Die richtige Schuhpflege wirkt sich grundlegend auf die Lebensdauer Ihres Schuhes aus.

Das A und O der Schuhpflege sind die Schuhspanner, die sofort nach dem Tragen in den Schuh gegeben werden sollten. Sie geben dem Schuh die ursprüngliche Form zurück und verhindern die Bildung tiefer Gehfalten. Wichtig ist hierbei das Material: Unbehandeltes Holz nimmt die Feuchtigkeit, die sich während des Tragens bildet, optimal auf. Das natürliche Aroma des Zedernholzes sorgt für eine feine Duftnote, wirkt Schweissbildung entgegen und sorgt inwendig für die optimale Pflege Ihres Schuhs.

Eine goldene Regel der Schuhpflege lautet, einen Schuh nie an zwei Tagen hintereinander zu tragen. Während des Tragens wird ein Schuh stark beansprucht, er dehnt und erwärmt sich. Somit braucht er eine gewisse Zeit, um sich wieder vollständig zu erholen. Wenn Sie einen Schuh jeden Tag ohne Pause tragen, ist selbst der hochwertigste Schuh in kürzester Zeit ruiniert.

Was das Putzen eines Schuhes anbelangt, so bewährt sich hier das Sprichwort „Weniger ist mehr“. Zuviel Schuhcreme schadet dem Schuh auf Dauer. Abgesehen davon, dass oftmals schon ein leichtes Abbürsten oder Abwischen des Schuhes ausreicht, sollte man immer nur ganz wenig Schuhcreme dünn auftragen und gut verteilen.

Dies kann entweder mit einem Lappen oder einer feinen Bürste geschehen. Die Creme anschliessend gut einziehen lassen, ruhig eine Stunde lang, und dann mit einer Glanzbürste oder wiederum einem Lappen polieren.

Sollte der Schuh stark verdreckt sein oder bereits zu viele Farbschichten tragen, ist vorher eine gründliche Reinigung mit lauwarmem Wasser, Lederseife und Bürste angebracht. Des Weiteren ist zwischendurch das Einfetten z.B. mit Bienenwachs-Leder-Balsam, der sowohl imprägniert, als auch das Leder geschmeidig hält, absolut zu empfehlen.

Sollten Ihre Schuhe einmal komplett durchnässt sein, hilft am besten das Ausstopfen mit Zeitungspapier. Wechseln Sie dieses zwischendurch, wenn nötig. Trocknen Sie Ihre Schuhe nur bei Zimmertemperatur und stellen Sie sie nie direkt an die Heizung. Dort ginge der Trocknungsprozess zu schnell vonstatten, der Schuh würde womöglich verformt und das Leder brüchig.

Zum Schluss noch ein guter Rat: Benutzen Sie zum Anziehen der Schuhe immer einen Schuhlöffel. So ist es bequemer für Sie und schont gleichzeitig die Fersenkappe Ihres Schuhes.